Vegan unterwegs,
kulinarisches Fernweh und Rezepte aus aller Welt

Wir machen es uns beim Indoor-Picknick mit Wraps, Lunch Pots und Salaten von Natsu gemütlich und philosophieren mit dem Vegan Fitness Guide Team über Food Trends, Reiselust, schnelle vegane Snacks für die Mittagspause und gesundes Fastfood!

Passend zu unseren kürzlich vorgestellten gesunden Take-Away Produkten im Artikel Vegan To-Go: Mittagspause unter 500 Kalorien ganz ohne Kochen" stellen wir euch in diesem Artikel unsere Lieblingsprodukte von Natsu aus dem Supermarkt vor und lassen euch an an diesen kalten Februar-Tagen an unserem kulinarischen Fernweh teilhaben.

Mie Nudeln, Pak Choi, Kichererbsen, Edamame und Quinoa sind unsere Stars beim Indoor Picknick, mit denen wir dem deutschen Winter trotzen.

In diesem Artikel

  1. Mit Korma Reis und Pak Choi in die Thai-Küche und nach Indien
  2. Mit Cashews und Zoodles nach Brasilien
  3. Japaner wandern in den Anden: über Edamame und Quinoa
  4. Gut gerollt: Tex-Mex-Wraps, Baby Kale und Instagram
  5. Malaysia, Mie-Nudeln und die Bedeutung von "Laksa"
  6. Unser Fazit und mehr über Natsu


Vegane Picknick-Weltreise in kleinen Boxen mit Natsu Foods

Sponsored Post. Dieser Artikel enthält Werbung.

Nach einer anstrengende Dienstreise-Woche verabreden wir uns mit Freunden zum Indoor-Picknick im Vegan Fitness Headquarter. Während es draußen eisige Null Grad hat schlemmen wir uns durch das vegane Natsu-Sortiment und schwelgen im kulinarischen Fernweh.

Wir sind oft unterwegs und abhängig von der Tagesplanung muss das Mittagessen auch mal zwischen Büro, Supermarkt, Bahnhof und Flughafen stattfinden. Dabei sind wir stets auf der Suche nach möglichst gesunden, veganen und nicht zuletzt leckeren Take-Aways für unseren Ernährungsplan. Mit Meal Prep haben wir in 90 % aller Fälle natürlich selbst gekochtes Essen dabei - aber für die letzten zehn Prozent braucht es dann doch manchmal etwas.

Angefangen hat unsere Freude an Natsu Produkte während einer Dienstreise in Dresden mit einem kleinen Edamame Salat, den Kathrin in der Mittagspause in der Kühltheke eines Supermarkts entdeckt hat: Edamame! Die kleinen grünen Sojabohnen sind eine wahre Proteinbombe und perfekt für die vegane Sportlerernährung.

Natürlich wurde der Salat direkt eingepackt, ergänzt mit einem großen veganen Joghurt als Beilage. Lecker war‘s!

Seitdem haben wir immer mal wieder Natsu Produkte als Take Away mitgenommen, finden wir die transparten Nährwerte und Zutaten doch vorteilhaft gegenüber Bäcker und Imbiss. Die Produkte kosten pro (kleiner) Portion zwischen 3 und 4 Euro und sind stets als Kühlware zu kaufen.

Für das Treffen mit Freunden kommt uns das Natsu Testpaket diese Woche genau richtig:

Denn während vegane Falafel mit etwas zu viel Sesamsoße, der vegane Burger oder Pommes vom Imbiss leicht auf die Hüften schlagen sind wir uns bei Natsu sicher, dass die Produkte in unseren Ernährungsplan passen und wir kein schlechtes Gewissen haben müssen, so wie heute mal nicht selbst den Kochlöffel zu schwingen. Wir laden Freunde zum Indoor-Picknick auf einen gemütlichen Nachmittag ein.

Unsere Reise durch Asien beginnt mit Lunch Pots für die Mikrowelle

Wir greifen zum ersten Produkt auf unserer Picknick-Decke: Lunch Pots! Lunch ...was? Lunch Pots sind mit ihren knackig-frischen Zutaten die gesunde Schwester der Tütensuppe oder des Doseneintopfs. Du kannst sie in jeder Büroküche zubereiten, in der Mikrowelle oder Wasserkocher verfügbar sind. Natürlich kannst du die Lunch Pots auch auf dem Herd im Topf erhitzen. Da die Lunch Pots von natsu Frischeprodukte sind, welche immer nur wenige Tage haltbar sind, kannst du dir sicher sein, dass das Gemüse auch wirklich frisch und damit möglichst vitaminreich ist.

Wenn es schnell gehen soll: Lunch Pot Korma Reis mit Süßkarotffeln und Pak Choi

Mit unserem Korma Reis Lunch Pot von Natsu haben wir direkt eine gesunde Alternative zum fettigen indischen oder asiatischen Essen vom Take-Away in der Fußgängerzone gefunden. Wir wissen was drin ist, die Zutaten sind frisch und die Nährwerte im grünen Bereich.

Die Zubereitung geht ruck-zuck: Lunch Pot auf, 3 Minuten in die Mikrowelle und schon ist das Essen servierbereit. Das schaffen wir sogar nebenbei, während die Vegan Fitness Picknick-Crew noch Platz nimmt. Mit einem freudigem "Namaste" bedanken wir uns für den duftenden Lunch Pot. Kräuter und Aromen kommen wirklich gut raus, der Lunch Pot ist super gut gewürzt.

Wir lesen nach - die kleinen grünen Blätter in unserem Lunch Pot sind Pak Choi. Kennst du Pak Choi? Der kleine grüne Kohl aus Asien erinnert auf den ersten Blick ein wenig an Mangold, ist leicht herb und lässt sich ähnlich flink zubereiten wie Spinat. Zudem ist Pak Choi nicht nur sehr kalorienarm, sondern auch noch reich an Kalium, Calcium, Vitamin C und Carotin.

Zusammen mit Süßkartoffel und Kichererbsen löst der Korma Reis mit seiner Kokosmilch-Sauce Reiselust nach Südasien bei uns aus.

Wir blättern in unseren Kochbüchern und bekommen Lust, noch mehr indisch-asiatische Rezepte mit Pak Choi auszuprobieren: z.B. im großen veganen Asia-Wok, mit viel Ingwer und Tofu oder zubereitet als frischer Salat mit Glasnudeln und gebratenem Tempeh.

Kathrins Tipp
Der Korma Reis Lunch Pot ist super lecker! Für meine Mittagspause ist er perfekt mit etwas Tofu oder Tempeh für noch mehr Protein kombinierbar. Kurz in die Mikrowelle und fertig. Naturtofu gibt es mittlerweile in fast jedem Supermarkt, damit kann ich mir die Kombi auch gut auf Dienstreise in der Stadt holen.

Natsu Lunch Pot Korma Reis:
Zutaten (Auszug): 24 % vorgegarte Süßkartoffeln, 20 % gekochter Reis, 19 % gegarte Kichererbsen, 14 % Pak Choi, 12 % Kokosnussmilch, Korma-Würzpaste (Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch, Mandeln, Sonnenblumenöl, Koriander, rote Chili, Zitronensaft, schwarzer Pfeffer, Kurkuma, Muskatnuss, Kumin, Zimt), 2,9 %
350 Gramm. Pro Portion 415 Kalorien // 46 g Kohlenhydrate // 11 g Protein // 19 g Fett

Curry und Koriander in der südamerikanischen und asiatischen Küche

Vom Lunch Pot inspieriert stöbern wir weiter in unseren indischen Kochbüchern: Reis, Linsen, Süßkartoffeln und Koriander sind die perfekten Zutaten für ein gutes veganes Curry.

Bei Koriander hatten wir zugegeben früher selbst einen schwierigen Start. Es gab Zeiten, in denen Kathrin beim Thai ganze Teller hat stehen lassen, weil in den Sommerrollen oder am Salat ein wenig Koriander war. Aber: Geschmäcker ändern sich und mittlerweile lieben wir das spezielle Aroma, welches frischer Koriander mitbringt.

In unseren Coachings zeigen wir in den Rezepten immer wieder auf, wie wichtig verschiedene Kräuter und Gewürze sind, um die Gemüseküche abwechslungsreich zu halten. Wenn du Koriander bisher verschmäht hast, gib ihm nun eine neue Chance! Spätestens wenn du im Urlaub Richtung Asien aufbrichst solltest du ein Fan des grünen Krauts sein.

Jochens Tipp
Mit den richtigen Gewürzen schmecken Linsen und Reis jedesmal anders, aber immer lecker! Wer gerne kocht sollte verschiedene Curry-Mischungen im Schrank haben. Gerade Koriander setzt starke Akzente. Kokosmilch würde ich wegen des Fettgehalts in der täglichen Küche lieber sparsam dosieren, hier landen sonst unnötig viele Kalorien auf dem Teller.

Kürbis & Kürbiskerne: von Amerika in die ganze Welt

Die orangene Süßkartoffel bringt uns gedanklich direkt zum Hokkaido: Was wäre unsere vegane Küche ohne die mannigfaltigen Kürbissorten? Wusstest du, dass es weltweit über 800 verschiedene Sorten gibt?

Sommer- und Winterkürbisse bereichern unseren Speiseplan und machen nicht nur als Suppe sondern auch als Pommes, Chutney oder Püree eine gute Figur. Denn die meisten Kürbissorten sind auch noch sehr kalorienarm.

Wir blättern in unseren Kochbüchern und stöbern nach passenden Chutney-Rezepten.

Kathrins Tipp
Kürbissuppe lässt sich super zu Hause vorkochen und mit ein wenig Quinoa und Tofu als Einlage entsteht ein Essen, was du gut vorkochen und mitnehmen kannst. Die Suppenbasis lässt sich easy jedes mal verschieden abschmecken, z.B. mit Mangopüree, Curry, Chili oder Ingwer. Kürbiskerne sind ein guter Snack für die Handtasche, wenn das Meeting oder die Zugfahrt doch länger dauert als erwartet.

Gemüsenudeln und Cashew-Bäume aus Brasilien

Wir greifen zum nächsten Schälchen und diskutieren über vegane Trends: Darf man Zoodles, also Nudeln aus Zucchini, 2018 noch als Trend bezeichnen? Die schlanke Pasta-Alternative ist bereits seit einigen Jahren in den Küchen angekommen und immer mehr Veganer haben einen Spiralschneider zu Hause, um die kalorienarme Nudelalternative aus Zucchini und Karotten selbst herzustellen.

In den Tahini Zoodles von Natsu trifft die schlanke Zucchini auf grünen Blattspinat und aromatisch geröstete Cashewkerne. Der Lunch Pot kann innerhalb weniger Minuten in der Mikrowelle erwärmt werden und ist so ein schnelles Mittagessen. Trotz cremiger Kokos-Sesam Sauce ist der Zucchini-Tahini Pot der kalorienärmste Snack auf unserer Picknick-Decke und damit perfekt für ein schnelles Essen in der Diät oder wenn am Abend noch ein kalorienreiches Essen ansteht.

Unsere Foodies auf der Picknick-Decke schweifen ab: Wusstest du, dass der Cashewbaum zuerst in Brasilien entdeckt wurde, die Cashwerkerne als Anhängsel an gelben Cashew-Äpfeln wachsen und neben Magnesium auch besonders viel von der essentiellen Aminosäure Tryptophan enthalten? Tryptophan sei für die Produktion von Serotonin zuständig und soll zusammen mit Vitamin B6 helfen, z.B. Depressionen zu behandeln 1). Ob das wirklich so stimmt können wir nicht sagen, aber ein paar Cashewkerne gegen den Winterblues halten wir für eine gute Idee!

Jochens Tipp
Mir als Viel-Esser würde die Zoodle Portion alleine nicht ausreichen, aber ergänzt um proteinreiche Seitan-Würfel wird daraus ein gutes Essen. Zum Glück gibt auch ungekühlt haltbare Seitan-Snack-Würstchen, die du gut als Topping in der Tasche oder im Schreibtischcontainer lagern kannst. Die Snack-Würste lassen sich auch für Reisen gut mitnehmen, wenn du dir unsicher bist was es im Hotel oder beim Catering zu essen geben wird.

Natsu Lunchpot Zoodles
Zutaten (Auszug): 48 % Zucchinispiralen, 20 % Kokosmilch-Sesam-Tahini-Sauce, rote Currypaste, Sojasoße, Limettensaft, Agavensirup, 13 % rote Paprika, 8,3 % Blattspinat, Frühlingszwiebeln, geröstete Cashewkerne
300 Gramm. Pro Portion 323 Kalorien // 14 g Kohlenhydrate // 11 g Protein // 23 g Fett

Japaner in den Anden: Leckere Salate mit Edamame, Miso und Quinoa

Ein absolutes Nährstoff-Highlight auf unserer Picknick-Decke ist der Natsu Edamame Salat, den wir eingehends bereits als "Liebe auf den ersten Blick-Produkt" genannt haben.

Edamame, das sind die unreif geernteten Sojabohnen, welche knackig-frisch und sehr proteinreich sind. Auf 100 Gramm haben die grünen Powerzwerge nur 122 Kalorien bei 11 Gramm Protein. Mit Quinoa, viel Gemüse und würzigem Misodressing ist das ein Salat ganz nach unserem Geschmack. Wenn es bei dir Edamame in den Geschäften nicht zu kaufen gibt nutze die Chance, die Bohnen im Natsu Salat zu probieren.

Kathrins Tipp
Es muss nicht immer Tofu sein: Wenn ich in Asialäden unterwegs bin schaue ich immer in die Tiefkühltruhe, ob es dort gefrorene Edamame Bohnen gibt. Wenn du welche entdeckst unbedingt zuschlagen! Für Salate, Wok-Gerichte oder auch in Suppen sind die grünen Sojabohnen bestens geeignet.

Natsu Edamame Salat mit Quinoa
Zutaten (Auszug): Edamame 39%, Quinoa gekocht, Zucchini, rote Paprika, Karotten, Frühlingszwiebeln, Petersilie.
Misodressing: Misopaste, Reisessig, Wasser, Zucker
200 Gramm. Pro Portion 204 Kalorien // 22 g Kohlenhydrate // 17 g Eiweiß // 3 g Fett

Lust auf mexikanische Cross Over Küche mit cremigem Dinkel-Quinoa-Salat

Hat jemand gerade glutenfrei gerufen? Wir haben noch einen Dinkel Quinoa Salat von natsu auf unserer Picknick-Decke, der mit Brokkoli und schwarzen Bohnen, Sojabohnen, Karotten und einer cremigen Soße aus Erbsen und Kichererbsen für kreative Überraschungen sorgt.

Dass wir Quinoa, Brokkoli und proteinreiche schwarze Bohnen gut finden war zu erwarten, kochen wir doch häufig mit den selben Zutaten. Die kreative Idee eine Soße aus Erbsen- und Kichererbsenpüree zu zaubern merken wir uns jedoch und wollen wir mal in unseren eigenen Rezepten nachkochen. Die Soße erinnert uns von der Cremigkeit irgendwie an Guacamole, ist dabei aber weniger fettig und proteinreicher. Ein ähnliches Rezept hatten wir übrigens erst kürzlich in unserem Low Budget Ernährungsplan, bei dem wir aus Hummus leckere Nudelsoße gekocht haben.

Kathrins Tipp
Kochen heißt auch sich einfach mal etwas zu trauen! Auf den ersten Blick wirkt es vielleicht komisch, bodenständigen Dinkel mit Quinoa und Bohnen zu mischen und dann noch andere Hülsenfrüchte zu pürieren. Aber genau so entstehen meistens die leckersten neuen Gerichte. Einfach machen! Traut euch Zutaten und Landesküchen zu mischen, konservativ kochen ist wie Radfahren mit Stützrädern. Es gibt Sicherheit am Anfang, aber der Spaß kommt wenn du dich frei bewegst und Gas gibst.

Natsu Dinkel Quinoa Salat
Zutaten (Auszug): Quinoa, gegarter Dinkel, Brokkoli, gegarte schwarze Bohnen, gegarte Sojabohnen, Apfel-Soja-Dressing, Karotten, pürierte Erbsen, pürierte Kichererbsen, geröstete Mandeln, Kürbiskerne, Tahini, Walnussöl, Limettensaft, Knoblauchpaste
230 Gramm. Pro Portion 362 Kalorien // 23 g Kohlenhydrate // 14 g Eiweiß // 20 g Fett

Von den Mexikanern in die USA und deutsche Fußgängerzonen: Globe Trotter Wraps und Instagram Trends

Wraps, das schnelle Essen ohne Besteck, hat sich von der Tex-Mex-Küche ausgehend über die Bahnhöfe und Imbissbuden hinweg in unsere Alltagsküche geschlichen. Mit abwechslungsreicher Füllung sind die fast frettfreien Teigfladen praktisch für die Mittagspause. Vorausgesetzt dass sie kompakt gefüllt sind und so ohne größere Sauerrei zu essen sind.

Wenn du dir selbst frische Wraps zubereiten willst achte darauf, zum kohlenhydratreichen Brot immer eine vegane Proteinquelle zu kombinieren.

Jochens Tipp
Wenn du dir selbst frische Wraps zubereitest kannst du gerade aus Linsen oder Kichererbsen proteinreiche Füllungen zubereiten. Alles was du brauchst sind gekochte Hülsenfrüchte und ein Pürierstab.

In unserem veganen Picknick-Korb stecken heute Curry-Linsen-Wraps von natsu mit Hoummus, Kichererbsen und viel Grün als auch kleine Rollen Baby-Kale Hoummus Wraps mit Spinat-Teigfladen und Kichererbsensalat. Uns gefällt gut, wie kompakt die Wraps gerollt sind. Es ist kein Problem diese aus der Hand zu essen. Für unseren Geschmack könnte es zwar noch ein wenig mehr Füllung sein, aber das liegt vor allem daran, dass wir weniger die Brot-Esser sind und die frischen Salat- und Spinatblätter sowie Hülsenfrüchte ganz nach unserem Geschmack sind.

Curry Linsen Wrap

Die saftigen Rraps mit Weizentortilla, gegarten Linsen, Spinat, Cashewkernen und Tikka-Masala-Würzmischung haben es uns besonders angetan. Würzig und saftig. Und dank Linsen und Spinat liefert der Wrap auch eine Grundmenge an Protein.

Unsere Foodies mit Fernweh schwelgen in der indischen Küche und zitieren:

Jochen: "Tikka" ist die Kurzform für "Chicken Tikka Masala", also eigentlich ein indisches Hühnchen-Gericht. Erstmal nicht sonderlich vegan, aber die darin etablierten Gewürze können wir natürlich auch einfach in der veganen Küche nutzen - statt totem Tier werfen wir den Tofu in die Pfanne. "Masala" steht dabei dann noch für verschiedene Gewürzzubereitungen der indischen Küche. In Indien hat nahezu jede Familie ein eigenes Rezept dafür, welches von Generation zu Generation weitergegeben wird.

In den nördlicheren Teilen Indiens gibt es Masalas häufig in haltbarer Pulverform, während man sie im Süden oft als Pasten herstellt. Eine gute Currypulver-Auswahl bereichert auf jeden Fall deine vegane Küche und ermöglicht dir gegen das Fernweh anzukochen.

Natsu Curry Linsen Wrap
Zutaten (Auszug): Weizenfladen, 13 % gegarte grüne Linsen, 11 % Spinat, 7 % gegarte Paprika, 5 % geröstete Cashekerne, Tikka-Masala-Gewürzmischung, Sojasoße, Zwiebeln, Kräuter, Gewürze, Tomatenmark
220 g. Pro Portion 400 Kalorien // 49 g Kohlenhydrate // 13 g Protein // 15 g Fett

Baby Kale & Houmous

Beim Stichwort "Baby Kale" wissen unsere Food Blogger Bescheid: Kale, zu deutsch der gute alte Grünkohl, hat im Jahr 2017 eine richtige Karriere zum Superfood hingelegt. Ganz Instagram war voller Kale Chips, Kale Smoothies und anderen Kreationen, die den hippen Kohl modern in Szene setzten.

Ganz ungerechtfertig ist es ja nicht: Grünkohl ist reich an Provitamin A, Vitamin C, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium. Zudem können wir ihn in Deutschland auch wirklich saisonal und regional bekommen.3 Es ist uns also eine Freude, die grünen Powerblätter auch heute beim Indoor Picknick im Wrap anzutreffen.

Kritik auf hohem Niveau: Der Baby Kale Wrap war im Vergleich zum Linsen-Wrap etwas trocken, hier könnte es für unseren Geschmack etwas mehr Soße sein.

Natsu Baby Kale Hummus Wrap
Zutaten (Auszug): Weizenfladen Spinat, 21 % Kichererbsensalat mit geschwärzten Oliven, Porree, Kichererbsenpüree mit eingelegter Kirschpaprika, Knoblauch, Grünkohl
220 g. Pro Portion 400 Kalorien // 49 g Kohlenhydrate // 13 g Protein // 15 g Fett

Die natsu Wraps können wir wirklich empfehlen, am liebsten mit z.B. 200 Gramm veganen Joghurt, den du ebenfalls in den meisten Supermärkten bekommst, als Nachtisch. Damit hast du für gerade einmal 500 Kalorien ein gutes Mittagessen am Start.

Auf nach Malaysia mit Sojasprossen, Zuckerschoten und Mie-Nudeln

Eine würzige Curry-Kokos-Suppe mit dem spannenden Namen "Laksa" von natsu schafft für uns die Brücke zwischen dem kalten deutschen Winter und unserem Fernweh. Sojasprossen und Mie-Nudeln sind eine tolle Einlage, Zuckerschoten, Pak Chaoi und ein paar Champignons bringen zusätzliche Frische in die Suppenschale. Alles was wir tun müssen ist ein wenig Wasser im Wasserkocher zu erhitzen, aufzugießen, umzurühren damit sich die Curry-Basis gut löst und das Gemüse ein wenig ziehen zu lassen.

Du weißt was "Laksa" ist? Wir zunächst nicht! Google ist dein Freund: Der Begriff "Laksa" bezieht sich zunächst auf die Rezeptur einer scharfen malayischen Nudelsuppe und wird auch gerne das Gericht der 1000 Zutaten genannt.

Und Mie-Nudeln? Viele kennen Mie-Nudeln als vorfrittierte Billig-Nudeln in Asia-Tütensuppen für wenige Cents. Klassisch besteht die Mie-Nudel aus Weizenmehl, Wasser und Salz, teilweise auch Eiern. Daher Augen auf beim Einkauf! Die Mie-Nudeln in unserer Suppe haben eine rein vegane Rezeptur, sind als Frischeprodukt enthalten und stellen eine deutlich gesündere Alternative dar.

Kathrins Tipp
Ich finde die Idee super, eine Würzpaste als Suppenbasis zu nehmen und frisches Gemüse dazu zu packen. Heißes Wasser zum Aufgießen bekomme ich in jeder Büroküche oder auch im Hotel. Eine so frische Suppe im Asia-Style gibt es selten als Take-Away.

Natsu Mie Nudelsuppe Laksa
Zutaten (Auszug): 29 % Kokosmilch-Sesam-Suppenbasis, Tomatenpüree, Tahini, 23 % vorgegarte Mie-Nudeln, 14 % Zuckerschoten, 13 % Sojasprossen, 13 % Pak Choi, 8 % Champignons
220 g + 370 ml Wasser. Pro Portion 241 Kalorien // 9,5 g Kohlenhydrate // 10 g Protein // 11 g Fett


Unser Fazit: Danke Tim & Tom, danke Natsu!

Die von uns getesten Natsu Produkte waren alle wirklich lecker. Vor allem die Frische und Qualität der Zutaten ist positiv zu erwähnen. Knackig, grün und gut gewürzt werden wir die veganen Sorten aus dem Sortiment auch künftig gerne mal als schnellen Snack im Supermarkt mitnehmen, wenn es uns selbst nicht zum frisch kochen reicht.

Hinter Natsu stecken die Brüder Tim und Tom aus Neuss, die es sich zur Aufgabe gemacht haben täglich schmackhafte Salate, leckere Sandwiches, Lunch Pots und Sushi (dieses leider nur vegetarisch) in die Supermärkte zu bringen. Mittlerweile sind es über 2500 Geschäfte, darunter viele Edeka und Rewe-Märkte und damit stehen die Chancen gut, dass auch ihr eure Mittagspause damit bereichern könnt.

Neben den oben im Artikel vorgestellten Produkten gibt es noch weitere vegane Produkte von Natsu. Das gesamte Natsu-Sortiment findet ihr auf der Natsu Website. Für uns Veganer geeignete Produkte sind zum Glück deutlich deklariert.

Coming soon: Natsu Flagship-Store in Düsseldorf

Weitere Produkte über das natsu Supermarkt Sortiment hinaus bekommst du in Kürze im Flagship-Store in der Düsseldorfer Innenstadt. Neben dem Standard-Sortiment soll es auch Sushi-Sandwiches, weitere Salaten sowie süße Leckereien geben. Schaut doch mal vorbei und berichtet uns, ob es auch hier veganes Take-Away gibt!

Auf der Natsu Store Facebook Seite findet ihr alle Infos zum Store und auf der Natsu Foods Seite viele weitere Infos und regelmäßig Gewinnspiele.“

Weiterführende Links und Quellen

  1. Mehr Informationen zu Zutaten und Nährwerten der vorgstellten Produkte auf der Natsu Foods Website
  2. Mehr Informationen über Nährwerte und gesundheitliche Wirkung von Cashewkernen bei Wikipedia
  3. Mehr über den Grünkohl-Superfood-Trend bei ngin-food
  4. Rezept für veganes Laksa zum selber Korchen drüben im Blog bei Vegan Richa
  5. Die schönen runden Lunch Boxen sind übrigens stapelbar, perfekt zum Mitnehmen von Salaten und von Eco Lunchbox, erhältlich z.B. bei amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Vegane Fertiggerichte unter 500 Kalorien für die Diät

von: Kathrin in: Lifestyle
Wir verraten dir, was du für unter 500 Kalorien schnelles in der Mittagspause essen kannst, wenn du keine Zeit zum selber kochen hast. Über Fertiggerichte, Burger, Sushi und Take Away vom Asiaten.
22. Januar 2018
Gewinner des MyProtein Fitness Awards

And the awards goes to...

von: Kathrin in: Lifestyle
Danke Community! Ihr habt uns beim MyProtein Fitness Blogger Award in der Kategorie VEGAN auf Platz 1 gevotet. Wir sagen Danke und wollen die Motivation, die ihr uns damit schenkt, auch zurück geben.
19. Dezember 2017

Neue Produkte im September & Oktober

von: Kathrin in: Food-Trends
Vegan Fitness Food Hauls mit Seetangbällchen, Proteinkugeln, zuckerfreiem Sirup, Lupinentempeh und Messe-Neuheiten von Wheaty!
14. September 2016

Protein Pancakes und Nudeln von Five Mills im Test

von: Kathrin in: Shopping-Tipps
Wie wir Protein Pancakes ganz ohne Mehl und Nudeln ohne Weizen kochen und dabei auch noch Asien ins Glas und Marokko auf den Teller holen lest ihr in unserem neusten Blogbeitrag.
18. Juli 2016

Dein veganer Fitness-Ernährungsplan

Im Rahmen unseres Individual-Coachings erstellen wir personalisierte Ernährungspläne, abgestimmt auf Diät, Muskelaufbau oder Leistungssteigerung. Was dieses Coaching ausmacht findest du hier erläutert.

Aktuell bieten wir gezielt Pläne zur Gewichtsreduktion an, sowie gluten- und sojafreie Ernährungspläne.


Bleibe über Neuigkeiten rund um den veganen Ernährungsguide informiert, erhalte vorab Rezept- und Ernährungstipps und werde exklusiv benachrichtigt, sobald der Vegan Fitness Ernährungsguide mit all seinen Funktionen für dich online verfügbar ist.

Natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtung!