Unser Rezept-Tipp: gebackene Paprika mit Süßkartoffel-Wedges und Lupinencreme

Hier findest du Rezept-Tipps rund um die vegane Fitnessküche!
Wir übernehmen für dich das Rechnen und haben bereits die Nährwerte für das Rezept aufgeschlüsselt. So hast du stets genau im Blick, wie viele Kohlenhydrate, Proteine und Fett du zu dir nimmst.

Um weitere Rezept-Ideen zu erhalten abonniere unseren Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, sobald der vegane Online Food-Coach verfübgar sein wird.

Du kennst noch andere Fitness-Begeisterte, die neue Inspiration für den Kochtopf suchen? Schick sie auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Unser heutiges Rezept ist von Tobi, viel Spaß beim Nachkochen!

Gebackene Paprika mit Süßkartoffeln und Lupinencreme

870 Kcal

Kohlenhydrate
 40,0 %
Protein
 34,0 %
Fett
 26,0 %

 

78 g Kohlenhydrate
65 g Protein
22 g Fett
Lupinen sind eine wundervolle vegane Proteinquelle, dazu noch soja- und glutenfrei. Lupinensamen gibt es getrocknet zu kaufen. Hier ist es wichtig die Samen rechtzeitig vorher (mindestens 24h, besser 48h) in Wasser einzuweichen, um Bitterstoffe zu mildern. Zur Zubereitung empfiehlt sich ein Dampfkochtopf, dann geht es schneller. Tipp: am besten gleich eine größere Menge Lupine vorkochen, in Schraubgläsern ähnlich zu Kichererbsen im Kühlschrank lagern und noch weitere Lupinen-Rezepte ausprobieren.

Zutaten

200 g
Paprika, rot (70 kcal, 12 g KH, 2 g Protein, 0,6 g Fett)
150 g
Lupine (roh) (529,5 kcal, 19,5 g KH, 58,5 g Protein, 10,5 g Fett)
120 g
Süßkartoffel (frisch) (117,6 kcal, 33,5 g KH, 1,9 g Protein, 0,7 g Fett)
100 g
Wasser (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
100 g
Tomaten (17 kcal, 3,9 g KH, 1 g Protein, 0,2 g Fett)
10 g
Pfeffer (28,5 kcal, 5,2 g KH, 1,1 g Protein, 0,3 g Fett)
10 g
Olivenöl (85,1 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 9,2 g Fett)
6 g
Knoblauch (frisch) (8,5 kcal, 1,7 g KH, 0,4 g Protein, 0,0 g Fett)
2 g
Kräuter der Provence, getrocknet (3,8 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0,2 g Fett)
2 g
Paprikapulver (5,6 kcal, 0,6 g KH, 0,3 g Protein, 0,1 g Fett)
2 g
Oregano, getrocknet (5,3 kcal, 1,4 g KH, 0,2 g Protein, 0,1 g Fett)
1 g
Meersalz (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)

Zubereitung

#1
1 Tag vorher: Lupinen vorbereiten
Die Lupinen mindestens einen Tag vor Zubereitung in Wasser einlegen. Das ist nötig, damit die Bitterstoffe der Lupine entweichen und die Bohnen schneller gar werden. Mindestens 24 Stunden lang einweichen. Zwischen drin ab und an das Wasser wechseln.
#2
Lupinen zubereiten
Lupinen im Schnellkochtopf oder in einem normalen Kochtopf bissfest kochen. Im Schnellkochtopf reichen ca. 45 Minuten bei vollem Druckaufbau. Im normalen Topf kann es bis zu 2h dauern, bis die Lupine gar ist. Wenn die Lupinen gar und abgeschreckt sind, anfangen den Ofen auf 200 Grad, Umluft vorzuheizen.
#3
Lupinendipp zubereiten
Die gekochten Lupinen kurz abschrecken nach dem Kochen und in ein hohes Gefäß geben. Dazu 4g Knoblauch, 1 TL Meersalz, 1 TL Pfeffer und 50 Ml Wasser hinzugeben. Das ganze mit dem Stabmixer bearbeiten bis es eine Creme gibt. Falls das Wasser nicht ausreicht, einfach nach und nach immer wieder etwas dazu geben bis es schön cremig wird. Am Ende einen TL (5g) Olivenöl dazu und erneut schön durchmixen. Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Dipp kalt stellen.
#4
Tomaten häuten
Als erstes die Cocktailtomaten (ca. 6 Stück) anstechen und für 60 Sek. in kochendes Wasser geben. Tipp: Es reicht hierzu wenn ihr das Wasser im Wasserkocher erhitzt und die Tomaten dann mit dem heißen Wasser übergießt. Die Tomaten abschrecken und schälen.
#5
Paprika zubereiten
Jetzt widmen wir uns der Paprika. Diese halbieren und entkernen. In eine Schüssel mit 1TL Olivenöl (5g) und den Kräuter der Provence (2g) geben. Gut durchschütteln und die beiden Paprika-Hälften in eine Auflaufform legen. Die Schüssel mit dem Öl aufheben! Die gehäuteten Tomaten auf beide Hälften aufteilen, salzen und pfeffern. Oregano darüber streuen und dünne Knoblauchstreifen (2g) über der Paprika verteilen. Alufolie locker auf die Form legen und 15 min mit(!) Alufolie in den Ofen. Bitte trotzdem ein Backpapier auf dem Blech verwenden, brauchen wir später noch!
#6
Süßkartoffel Wedges
Solange die Paprika im Ofen ist die Süßkartoffel waschen und in Schnitze schneiden. In die Schüssel, dazu 1TL (2g) Paprikapulver, eine gute Priese Salz und Pfeffer mit rein. Alles gut durchrütteln. Sind die 15 min. der Paprika vorbei, Alufolie abnehmen, die Wedges zur Auflaufform auf das Backpapier legen und alles zusammen weitere 20 min im Ofen lassen.
#7
Anrichten
Sind Paprika und Süßkartoffelwedges schön gar alles zusammen auf einem Teller anrichten. Die Lupinencreme dazu servieren (wir haben für das Foto die Creme mit de Spritzbeutel verarbeitet, das macht optisch natürlich noch mal extra was her) Guten Appetit!

Bleibe über Neuigkeiten rund um den veganen Ernährungsguide informiert, erhalte vorab Rezept- und Ernährungstipps und werde exklusiv benachrichtigt, sobald der Vegan Fitness Ernährungsguide mit all seinen Funktionen für dich online verfügbar ist.

Natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtung!