Unser Rezept-Tipp:
Glutenfreier Himbeer-Streuselkuchen

Hier findest du Rezept-Tipps rund um die vegane Fitnessküche!
Wir übernehmen für dich das Rechnen und haben bereits die Nährwerte für das Rezept aufgeschlüsselt. So hast du stets genau im Blick, wie viele Kohlenhydrate, Proteine und Fett du zu dir nimmst.

Um weitere Rezept-Ideen zu erhalten abonniere unseren Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, sobald der vegane Online Food-Coach verfügbar sein wird.

Du kennst noch andere Fitness-Begeisterte, die neue Inspiration für den Kochtopf suchen? Schick sie auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Unser heutiges Rezept ist von Kathrin, viel Spaß beim Nachkochen!

Himbeer-Chia-Streuselkuchen (gf)

756 Kcal, anteilig aus

Carbs
 64,0 %
Protein
 12,0 %
Fett
 24,0 %

 

117 g Carbs
23 g Protein
19 g Fett
Der ganze Kuchen kommt auf unter 800 Kalorien. Damit kannst du dir also z.B. das halbe Rezept davon als Frühstück gönnen oder brav an der Kaffeetafel mit anderen teilen.

Das Rezept macht auch auf dem Blech gebacken als Energieriegel eine gute Figur.

Statt Eiern verwenden wir eine reife Banane und Leinsamen für den Teig, die Füllung ist aus saftigen Himbeeren. Kokosöl wird nur sparsam verwendet, da Chia-Samen bereits weitere gute Fette liefern.

Statt Zucker setzen wir auf kalorienfreies Erythrit zum Süßen und binden unsere Marmelade mit Xanthan, einem glutenfreien Bindemittel mit hoher Quelleigenschaft, ab.

Achtung: der Boden wird durch die glutenfreie Zubereitung etwas kompakter sein als du es ggf. von normalen Mürbteig-Rezepten kennst. Wenn du hier empfindlich bist experimentiere mit der Backpulver-Menge oder mache den Teig am Boden möglichst dünn und verarbeite mehr Teigmasse zu Streuseln, die du in die saftige Himbeer-Füllung tunkst.

Zutaten

250 g
Himbeeren (TK) (85 kcal, 12 g KH, 3,3 g Protein, 0,8 g Fett)
100 g
Hirseflocken (360 kcal, 68,8 g KH, 10,6 g Protein, 3,9 g Fett)
20 Milliliter
Pflanzenmilch, allgemein (8,8 kcal, 1,4 g KH, 0,2 g Protein, 0,3 g Fett)
20 g
Xucker, light (100% Erythrit) (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
15 g
Leinsamen, geschrotet (roh) (70,7 kcal, 0 g KH, 4,3 g Protein, 4,6 g Fett)
15 g
Chia-Samen (72,9 kcal, 6,3 g KH, 2,5 g Protein, 4,6 g Fett)
1 Teelöffel
Xanthan (3,0 kcal, 3,2 g KH, 0,2 g Protein, 0 g Fett)
1 Prise
Meersalz (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
1 Teelöffel
Kokosöl (44,9 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 5 g Fett)
1 Stück
Banane (108 kcal, 24 g KH, 1,4 g Protein, 0,2 g Fett)
0,5 Teelöffel, gestrichen
Backpulver (3,5 kcal, 0,8 g KH, 0,1 g Protein, 0 g Fett)
0,3 g
Zitrone, frisch (0,1 kcal, 0,0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)

Zubereitung

#1
Für die Himbeer-Marmelade

Die Himbeeren in einen Kochtopf geben und unter ständigem Rühren erwärmen. Mit Erythrit süßen, etwas Salz und Vanille sowie Zitronenschalenabrieb hinzu geben.

Die Himbeeren einmal aufkochen, dann die Hitze herunterschalten und das Xanthan mit einem Schneebesen unterrühren, kräftig rühren damit keine Klumpen entstehen.

Bei niedriger Hitze so lange Rühren, bis die Marmelade anfängt anzudicken. Das Xanthan wird später noch stärker abbinden. Die Marmelade vom Herd nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

#2
Den Teig und Streusel vorbereiten

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine kleine Springform mit Backpapier auslegen.

2/3 der Chia-Samen sowie 2/3 der Leinsamen zusammen mit Hirseflocken, Erythrit, etwas Salz und Vanille sowie Backpulver und Leinsamen in der Küchenmaschine oder Mixer zu Mehl verarbeiten. Das Kokosöl in der Mikrowelle schmelzen, die Banane mit der Gabel zerdrücken.

Restliche Lein- und Chiasamen in die vegane Milch geben und einige Minuten quellen lassen.

Mehlmischung mit Kokosöl und Banane vermischen und Schluck-Weise vegane Milch-Chia-Leinsamen-Mischung hinzugeben, bis die Konsistenz von Mürbteig erreicht ist. Der Teig sollte etwas krümelig bleiben und nicht zu nass werden.

Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform drücken, dabei rund herum einen kleinen Rand hochziehen. Die Himbeer-Marmelade darauf verteilen.

Für das Topping die restliche Teig-Masse mit Zimt bestäuben, zum Karamellisieren erneut etwas Erythrit dazu geben und zu kleinen Streuseln krümeln und auf der Himbeermasse verteilen.

#3
Backen

Den Streuselkuchen ca. 20 - 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten einmal nachschauen, ob die Streusel schon braun sind. Eventuell den Kuchen mit Alufolie bedecken, wenn die Streusel zu schnell braun werden. Der Kuchen sollte mindestens 20 Minuten im Ofen sein, damit der Boden gut durch ist.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen, da die Marmelade noch sehr heiß ist, wenn sie aus dem Ofen kommt.

Das könnte dich auch interessieren:

Joggen lernen

Jeder Schritt zählt! Mit euch 400$ Spenden gesammelt!

von: Kathrin in: Vegan Fitness
6 Wochen Stepbet Challenge liegen hinter uns! 400$ wurden gespendet! Danke an alle Teilnehmer, die sich für den guten Zweck engagiert haben! Wie es uns hinter den Kulissen erging, über Höhen & Tiefen und einige verrückte Momente könnt ihr in unserem Blog nachlesen.
21. Mai 2017

Vegane Fleisch-Alternativen im Nährwertvergleich

von: Kathrin in: Ernährungscoaching
Du willst wissen mehr über Nährwerte veganer Fleischalternativen wissen, dich interessiert welcher Tofu besonders fettarm, welcher Seitan besonders protein-reich ist? Wir bringen Licht ins Dunkle!
04. November 2016

Vegan Kitchen Hacks für die Fitnessküche

von: Kathrin in: Ernährungscoaching
Produkte und Tipps für deine vegane Clean Eating Küche, mit der du ohne große Extra-Kalorien dennoch lecker und abwechslungsreich kochen kannst! Wie viel davon findet sich bereits in deiner Küche? Mache den Kitchen Hack Check!
12. Januar 2016

Warum Meal Prep oder zu deutsch das klassische Vorkochen hilfreich ist

von: Kathrin in: Ernährungscoaching
Studien zeigen, dass durch Vorplanen von Mahlzeiten eine gesündere Ernährung und ein besserer BMI erzielt werden können. Gerade bei Sportlern erfreut sich Meal Prep großer Beliebtheit. Warum auch wir Fans sind erfährst du hier.
04. Juni 2017

Neue Produkte im September & Oktober

von: Kathrin in: Food-Trends
Vegan Fitness Food Hauls mit Seetangbällchen, Proteinkugeln, zuckerfreiem Sirup, Lupinentempeh und Messe-Neuheiten von Wheaty!
14. September 2016

Protein Pancakes und Nudeln von Five Mills im Test

von: Kathrin in: Shopping-Tipps
Wie wir Protein Pancakes ganz ohne Mehl und Nudeln ohne Weizen kochen und dabei auch noch Asien ins Glas und Marokko auf den Teller holen lest ihr in unserem neusten Blogbeitrag.
18. Juli 2016

Dein veganer Fitness-Ernährungsplan

Im Rahmen unseres Individual-Coachings erstellen wir personalisierte Ernährungspläne, abgestimmt auf Diät, Muskelaufbau oder Leistungssteigerung. Was dieses Coaching ausmacht findest du hier erläutert.

Aktuell bieten wir gezielt Pläne zur Gewichtsreduktion an, sowie gluten- und sojafreie Ernährungspläne.


Bleibe über Neuigkeiten rund um den veganen Ernährungsguide informiert, erhalte vorab Rezept- und Ernährungstipps und werde exklusiv benachrichtigt, sobald der Vegan Fitness Ernährungsguide mit all seinen Funktionen für dich online verfügbar ist.

Natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtung!