Unser Rezept-Tipp:
Veganer Obazda mir Rohkost - deftig und lecker, perfekt für den Sommer!

Hier findest du Rezept-Tipps rund um die vegane Fitnessküche!
Wir übernehmen für dich das Rechnen und haben bereits die Nährwerte für das Rezept aufgeschlüsselt. So hast du stets genau im Blick, wie viele Kohlenhydrate, Proteine und Fett du zu dir nimmst.

Mit unserem veganen Obazda kommt eine klassisch bayerische Brotzeit auf den Tisch, jedoch ohne Camembert und Butter. Unsere pikante vegane "Käse"-Creme macht sich gut zu Rohkost oder auf Brot, ist voller Proteine und zudem in unserem Rezept auch sehr fettarm.

Um weitere Rezept-Ideen zu erhalten abonniere unseren Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, sobald der vegane Online Food-Coach verfügbar sein wird.

Du kennst noch andere Fitness-Begeisterte, die neue Inspiration für den Kochtopf suchen? Schick sie auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Unser heutiges Rezept ist von Kathrin, viel Spaß beim Nachkochen!

Veganer Obazda

veganer Obazda, laktosefrei

651 Kcal, anteilig aus

Carbs
 39,0 %
Protein
 31,0 %
Fett
 29,0 %

 

60 g Carbs
48 g Protein
20 g Fett

Der klassische, unvegane Obazda ist eine bayrisch geprägte Käsezubereitung, die bei keiner zünftigen Brotzeit fehlen darf. Im klassischen Obazda ist häufig Camembert, was liegt also näher als würzigen Tempeh und käsige Hefeflocken dafür zu verwenden?

Mit Weißbier und traidtionellen Gewürzen entsteht mit etwas Hefeflocken und veganem Joghurt eine deftige Creme, die nicht nur auf Brezeln sondern auch an knackigem Gemüse eine gute Figur macht. Dank dem Tempeh landet dabei auch ordentlich Protein und wenig Fett auf dem Konto.

Obazda sollte am Tag der Zubereitung gegessen werden, da die Zwiebeln sonst einen bitteren Geschmack entwickeln. Alternativ können die Zwiebeln in Ringe geschnitten auch erst kurz vor dem Servieren auf dem veganen Obazda angerichtet werden.

Das Rezept ergibt eine ordentlich große Portion Obazda zum satt essen! Wenn du den Sättigungspunkt erreicht hast packe den Rest in den Kühlschrank als Snack für später oder den nächsten Tag.

Zutaten

250 g
Gemüse (Durchschnitt) (100 kcal, 30 g KH, 5,5 g Protein, 0 g Fett)
200 g
Tempeh (386 kcal, 18,8 g KH, 31,8 g Protein, 16,6 g Fett)
100 Milliliter
Weißbier (55 kcal, 3 g KH, 0,3 g Protein, 0 g Fett)
100 g
Yofu natur ohne Zucker (43 kcal, 0,5 g KH, 4 g Protein, 2,3 g Fett)
10 g
Schnittlauch (2,8 kcal, 0,2 g KH, 0,4 g Protein, 0,1 g Fett)
10 g
Hefeflocken (43,5 kcal, 3,5 g KH, 4,9 g Protein, 0,5 g Fett)
2 g
Meersalz (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
1 Zehe
Knoblauch (frisch) (7,1 kcal, 1,4 g KH, 0,3 g Protein, 0,0 g Fett)
1 Prise
Kümmel, getrocknet (1,8 kcal, 0,2 g KH, 0,1 g Protein, 0,1 g Fett)
1 Prise
Geräuchertes Paprikapulver, getrocknet (1,6 kcal, 0,2 g KH, 0,1 g Protein, 0,1 g Fett)
1 Stück
Kleine Zwiebel (frisch) (11,2 kcal, 2,0 g KH, 0,5 g Protein, 0,1 g Fett)

Zubereitung

#1
Ran an den Mixer

Den Tempeh würfeln und die Hälfte des Tempeh mit Weißbier und Knoblauch pürieren. Im Anschluss das vegane Joghurt und die restlichen Tempeh-Würfel sowie Hefeflocken, gewürfelte Zwiebel, eine gute Portion mildes Paprikapulver, Salz sowie Schnittlauch und nach Wahl Kümmel unterkneten. Ist der Obazda noch zu weich mit etwas mehr Hefeflocken andicken.

Serviert wird der vegane Obazda mit einer großen Rohkostplatte: wähle aus Kohlrabi, Gurken, Paprika, Radieschen oder Rettich und gönne dir eine zünftige Brotzeit.

Das könnte dich auch interessieren:

Gepufften Amaranth selber machen

von: Kathrin in: Rezepte
Wir erklären dir Schritt für Schritt wie du gepufften Amaranth einfach zu Hause selber machen kannst. Fettfrei, zuckerfrei, günstig und du sparst sogar Müll ein. Inklusive Rezeot-Video!
12. November

Vegane Fleisch-Alternativen im Nährwertvergleich

von: Kathrin in: Ernährungscoaching
Du willst wissen mehr über Nährwerte veganer Fleischalternativen wissen, dich interessiert welcher Tofu besonders fettarm, welcher Seitan besonders protein-reich ist? Wir bringen Licht ins Dunkle!
04. November 2016

Vegan Kitchen Hacks für die Fitnessküche

von: Kathrin in: Ernährungscoaching
Produkte und Tipps für deine vegane Clean Eating Küche, mit der du ohne große Extra-Kalorien dennoch lecker und abwechslungsreich kochen kannst! Wie viel davon findet sich bereits in deiner Küche? Mache den Kitchen Hack Check!
12. Januar 2016

Warum Meal Prep oder zu deutsch das klassische Vorkochen hilfreich ist

von: Kathrin in: Ernährungscoaching
Studien zeigen, dass durch Vorplanen von Mahlzeiten eine gesündere Ernährung und ein besserer BMI erzielt werden können. Gerade bei Sportlern erfreut sich Meal Prep großer Beliebtheit. Warum auch wir Fans sind erfährst du hier.
04. Juni 2017

Neue Produkte im September & Oktober

von: Kathrin in: Food-Trends
Vegan Fitness Food Hauls mit Seetangbällchen, Proteinkugeln, zuckerfreiem Sirup, Lupinentempeh und Messe-Neuheiten von Wheaty!
14. September 2016

Protein Pancakes und Nudeln von Five Mills im Test

von: Kathrin in: Shopping-Tipps
Wie wir Protein Pancakes ganz ohne Mehl und Nudeln ohne Weizen kochen und dabei auch noch Asien ins Glas und Marokko auf den Teller holen lest ihr in unserem neusten Blogbeitrag.
18. Juli 2016

Dein veganer Fitness-Ernährungsplan

Im Rahmen unseres Individual-Coachings erstellen wir personalisierte Ernährungspläne, abgestimmt auf Diät, Muskelaufbau oder Leistungssteigerung. Was dieses Coaching ausmacht findest du hier erläutert.

Aktuell bieten wir gezielt Pläne zur Gewichtsreduktion an, sowie gluten- und sojafreie Ernährungspläne.


Bleibe über Neuigkeiten rund um den veganen Ernährungsguide informiert, erhalte vorab Rezept- und Ernährungstipps und werde exklusiv benachrichtigt, sobald der Vegan Fitness Ernährungsguide mit all seinen Funktionen für dich online verfügbar ist.

Natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtung!