Unser Rezept-Tipp:
Vegane & glutenfreie Quinoa-Spinat-Muffins

Hier findest du Rezept-Tipps rund um die vegane Fitnessküche!
Wir übernehmen für dich das Rechnen und haben bereits die Nährwerte für das Rezept aufgeschlüsselt. So hast du stets genau im Blick, wie viele Kohlenhydrate, Proteine und Fett du zu dir nimmst.

Um weitere Rezept-Ideen zu erhalten abonniere unseren Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, sobald der vegane Online Food-Coach verfügbar sein wird.

Du kennst noch andere Fitness-Begeisterte, die neue Inspiration für den Kochtopf suchen? Schick sie auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Unser heutiges Rezept ist von Kathrin, viel Spaß beim Nachkochen!

Quinoa-Spinat-Muffins

409 Kcal, anteilig aus

Carbs
 41,0 %
Protein
 19,0 %
Fett
 40,0 %

 

39 g Carbs
19 g Protein
17 g Fett
Diese gesunden und salzigen Quinoa-Muffis kannst du gut vorbereiten und dir damit ein praktisches Frühstück für unterwegs oder deine Mittagspause sichern. Mit fast 20g Protein bei nur 400 Kalorien hast du so einen guten Powersnack. Das Rezept ergibt drei bis fünf Muffins. Natürlich kannst du auch gleich die doppelte Menge zubereiten und für weitere Tage einplanen. Verwende frischen Spinat oder TK Blattspinat. Alternativ ersetze den Spinat durch z.B. Mangold, geraspelte Karotten oder geraspelte frische Rote Bete. Statt der Petersilie kannst du natürlich auch andere Kräuter wie Oregano, Thymian, Schnittlauch etc. verwenden.

Zutaten

150 g
Spinat (frisch) (33 kcal, 0,9 g KH, 4,2 g Protein, 0,5 g Fett)
100 ml
Wasser (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
35 g
Kichererbsenmehl (107,5 kcal, 15,1 g KH, 7,0 g Protein, 2,1 g Fett)
35 g
Quinoa (roh) (127,8 kcal, 21,8 g KH, 4,3 g Protein, 2,1 g Fett)
10 g
Leinsamen, geschrotet (roh) (47,1 kcal, 0 g KH, 2,9 g Protein, 3,1 g Fett)
10 g
Olivenöl (85,1 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 9,2 g Fett)
5 g
Petersilie (2,6 kcal, 0,4 g KH, 0,2 g Protein, 0,0 g Fett)
2 g
Backpulver (3,5 kcal, 0,8 g KH, 0,1 g Protein, 0 g Fett)
1 g
Pfeffer (2,9 kcal, 0,5 g KH, 0,1 g Protein, 0,0 g Fett)
1 g
Salz (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)

Zubereitung

#1
Teig vorbereiten

Für den Teig das Kichererbsenmehl mit Wasser, Backpulver, Salz, Pfeffer und den geschroteten Leinsamen verrühren. Den rohen Quinoa und gehackte Petersilie unterheben und für ca. 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Spinat in kleine Stücke schneiden bzw. TK Spinat auftauen und Wasser gut abtropfen lassen.

#2
Backen

Eine Muffinform mit Öl einfetten, den Teig in die Muffinformen geben und den Spinat darin verteilen. Dabei darauf achten, dass nicht zu viel Spinat am Stück bleibt, da die Muffins sonst instabil werden. Außerdem sollte der Spinat mehr im Inneren des Muffins sein und weniger am Rand, ebenfalls aus vorher genanntem Grund. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad für 20 Minuten bei Umluft backen. Muffins danach in der Form etwas auskühlen lassen bevor du sie versuchst herausrauszunehmen.


Bleibe über Neuigkeiten rund um den veganen Ernährungsguide informiert, erhalte vorab Rezept- und Ernährungstipps und werde exklusiv benachrichtigt, sobald der Vegan Fitness Ernährungsguide mit all seinen Funktionen für dich online verfügbar ist.

Natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtung!