Unser Rezept-Tipp:
Veganes "Krabben"-Rührei auf Brot mit Apfel-Fenchel-Salat (high-protein)

Hier findest du Rezept-Tipps rund um die vegane Fitnessküche!
Wir übernehmen für dich das Rechnen und haben bereits die Nährwerte für das Rezept aufgeschlüsselt. So hast du stets genau im Blick, wie viele Kohlenhydrate, Proteine und Fett du zu dir nimmst.

Um weitere Rezept-Ideen zu erhalten abonniere unseren Newsletter und bleibe auf dem Laufenden, sobald der vegane Online Food-Coach verfügbar sein wird.

Du kennst noch andere Fitness-Begeisterte, die neue Inspiration für den Kochtopf suchen? Schick sie auf unserer Facebook-Seite vorbei!

Unser heutiges Rezept ist von Kathrin, viel Spaß beim Nachkochen!


Veganes "Krabben"-Rührei auf Brot mit Fenchelsalat

530 Kcal, anteilig aus

Carbs
 42,0 %
Protein
 19,0 %
Fett
 39,0 %

 

59 g Carbs
27 g Protein
24 g Fett

Deftiges veganes Rührei mit feinster Konsistenz durch Verwendung von normalem Tofu und Seidentofu, serviert auf Knäckebrot. Für das typische Rührei-Aroma sorgt Kala Namak, ein Schwefelsalz.

Dazu gibt es einen lauwarme Apfel-Fenchel-Salat. Dank Tofu kommen ordentlich Proteine auf den Teller. Fenchel ist eine schlanke und gesunde Beilage, die klassisch gerne zu Fisch serviert wird. Das inspirierte uns dazu, das vegane Rührei mit dem Nordsee-Salat von Vitaquell zu verfeinern.

Zutaten

200 g
Fenchel (36 kcal, 14,6 g KH, 2,6 g Protein, 0,4 g Fett)
100 g
Seidentofu (45 kcal, 1,6 g KH, 4,2 g Protein, 2,3 g Fett)
100 g
Tofu, natur (124 kcal, 0,5 g KH, 14,2 g Protein, 7 g Fett)
40 g
Knäckebrot (Durchschnitt) (128,8 kcal, 26,4 g KH, 4,0 g Protein, 0,6 g Fett)
20 Milliliter
Essig (Durchschnitt) (4 kcal, 0,0 g KH, 0,1 g Protein, 0,0 g Fett)
10 g
Xucker, light (100% Erythrit) (0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
5 g
Zitronensaft, frisch (1,9 kcal, 0,2 g KH, 0,0 g Protein, 0,0 g Fett)
1 Prise
Pfeffer (1,4 kcal, 0,3 g KH, 0,1 g Protein, 0,0 g Fett)
1 Prise
Kala Namak (Schwefelsalz) (0,0 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 0 g Fett)
1 Teelöffel
Gemüsebrühe (0,1 kcal, 0,0 g KH, 0,0 g Protein, 0,0 g Fett)
1 Prise
Kurkuma (3,6 kcal, 0,6 g KH, 0,1 g Protein, 0,1 g Fett)
1 Prise
Curry-Pulver, getrocknet (1,6 kcal, 0,3 g KH, 0,1 g Protein, 0,0 g Fett)
1 Teelöffel
Öl (Durchschnitt) (43,8 kcal, 0 g KH, 0 g Protein, 5 g Fett)
0,5 Stück
Apfel (frisch) (40,5 kcal, 10,4 g KH, 0,2 g Protein, 0,2 g Fett)
0,3 Glas
"wie Krabben" Nordsee Salat mit Dill von Vitaquell (99,9 kcal, 4,3 g KH, 1,2 g Protein, 8,6 g Fett)

Zubereitung

#1
Fenchel kochen

Die Fenchelknollen waschen, holzige Stellen entfernen. Fenchelgrün zur Seite legen, das verwenden wir später frisch & roh für die Garnitur. Die Knolle in Streifen schneiden, die Stile in dünne Scheiben.

In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen und den Fenchel in Gemüsebrühe ca. 10 bis 15 Minuten garen. Kochwasser abgießen, Fenchel mit Essig, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, etwas Erythrit zum Süßen und Kräutern nach Wahl vermischen und abkühlen lassen.

#2
Veganes Rührei zubereiten

Für das vegane Rührei zunächst den Naturtofu mit der Gabel oder den Händen in kleine Würfel krümeln. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Naturtofu unter Zugabe von etwas Curry und Kurkuma für die gelbe Farbe des "Ei" anbraten. Hat der Tofu schöne Röstaromen bekommen für eine cremige Konsistenz etwas Seidentofu zugeben und mit Kala Namak (einem Schwefelsalz, das bringt das Ei-Aroma ans vegane Rührei) und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen, da sonst das Schwefelsalz durch die Hitze verfliegt.

#3
Fast fertig

Das vegane Rührei mit dem "wie Krabben"-Salat vermischen und auf Knäckebrot anrichten und mit Fenchelgrün garnieren. Den Apfel in Scheiben schneiden und mit mariniertem Fenchel vermischen. Noch einmal abschmecken und servieren.


Bleibe über Neuigkeiten rund um den veganen Ernährungsguide informiert, erhalte vorab Rezept- und Ernährungstipps und werde exklusiv benachrichtigt, sobald der Vegan Fitness Ernährungsguide mit all seinen Funktionen für dich online verfügbar ist.

Natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtung!